Montag, 16. Februar 2009

Quilter's Memory

Die Sperrfrist ist vorbei und hier ist nun die Auflösung zum kollektiven Wundertüten-Swap!

Wie kam ich auf diese Idee? Der Kaffe Fassett Stoff mit den Kringeln war ausschlaggebend, dass ich mich für Bullseyes entschieden habe. Der Plan war ursprünglich, nur Memory Blöcke mit Bullseyes zu machen, aber es stellte sich sehr schnell heraus, dass es dann - aufgrund der geringen Menge unterschiedlicher Stoffe - nicht mehr spielbar sein würde. So musste ich umdenken, habe die Produktion nach den ersten Bullseyes gestoppt und noch andere Varianten dazugenommen.

Gefüttert habe ich mit dem dünnen, aufbügelbaren H650 von Freudenberg und S320 Bügeleinlage. Rundherum genäht, über eine kleine Öffnung in der Mitte auf der Rückseite verstürzt und die Rückseite dann mit einem Kreis "geschlossen". Dafür war das Stickgarn nützlich. Als es zu tröge aussah, schnell noch den Mülleimer nach den restlichen Stoff-Fitzeln durchwühlt. Die auf ein Vlies gebügelt, gestippelt (dabei ist mir übrigens meine Nähmaschine für 120 Euronen Reparatur auf der Strecke geblieben - grrrr.....) und die kleinen "M's" gemacht. Das Täschchen zur Aufbewahrung ist natürlich maßgeschneidert.

Wir haben das Spiel schon mehrmals ausprobiert und es macht irre Spaß. Gibt sogar den Mogelfans wenige Möglichkeiten. Vielleicht sollte man aber das nächste Mal für die Vorderseite einen farblich einheitlichen Rand um das Muster herum einplanen, um den Spickern das Leben schwer zu machen ;-)






Kommentare:

  1. Eine witzige Idee! Einfach klasse!

    AntwortenLöschen
  2. hallo petra!
    die idee mit dem memory ist echt klasse!!! total super!!!
    bin beeindruckt--

    liebe grüße
    heike

    AntwortenLöschen